Stuck an der Decke

In Altbauwohnungen sind sie das A und O: wunderschöne Stuckverzierungen an der Decke. Bereits in der Antike waren die plastischen Schmuckornamente ein wichtiges Gestaltungselement. Wem die Verzierungen mit Stuck zu aufwendig oder kostenintensiv ist, kann als Alternative auch auf Styropor zurückgreifen.

Eigenschaften von Stuck

Stuck besitzt keine besondere Funktion, verleiht den Räumen jedoch eine sehr opulente Optik. Egal on Muscheln, Ranken, Girlanden oder Schnörkel, nahezu jedes Objekt kann mit Stuck modelliert werden. Das Anbringen des Stucks wurde durch ein 1878 ausgestelltes Patent wesentlich vereinfacht. Ein Maurer hatte eine Methode entwickelt, bei welcher der Putzmörtel direkt auf einem Träger modelliert wird, welcher wiederum auf einer Unterkonstruktion sitzt. Das verwendete Material besteht aus Gips, Kalk, Sand, Zement und Wasser. Dabei kann die Zusammensetzung je nach Form variieren kann. Der Vorteil des variantenreichen Gipsgemisches besteht darin, dass der Stuck je nach Konsistenz und Wasseranteil bereits nach knapp 15 Minuten beginnt auszuhärten. Dank bereits vorgefertigtem Stuck können die Verzierungen problemlos selbst angefertigt werden.

Anbringen von Stuck

Vor dem Anbringen des Stucks muss der Untergrund zunächst von Tapeten und Farbresten befreit werden. Am besten lässt sich der Stuck auf glattem Putz oder einer Gipsfaserplatte anbringen. Zunächst gilt es zu überlegen, an welchen Stellen der Stuck besonders gut zur Geltung kommt. Anschließend die Form aufzeichnen und den Untergrund mit einer Spachtel oder einem Messer leicht aufrauen. Damit der Stuck richtig haftet, sollte der Putz etwas angefeuchtet werden. Nun noch den Klebegips anrühren. Zu beachten ist, dass dieser sich relativ schnell verhärtet. Wird dieser zu früh angerührt verklumpt er und der Stuck haftet nicht mehr richtig. Den Stuck anschließend an den gewünschten Stellen anbringen und leicht aufdrücken.

Vorteile von Stuckverzierungen

Mit Stuck lässt sich an jeder Decke ein zauberhafter Altbau-Flair erzeugen. Mit Stuck verzierte Wohnungen sind deshalb sehr begehrt. Qualitativ hochwertiger Stuck ist von historischen Verzierungen nicht zu unterscheiden und erhöht den Wert von Wohnungen erheblich. Dazu wird moderner Stuck in einer Vielzahl von Formen angeboten und lässt sich sehr leicht anbringen. Zu den weiteren Vorteilen von Stuck gehört, dass er sehr pflegleicht ist. Es reicht aus, die Ornamente hin und wieder mit einem Tuch abzustauben.